Longboard Wandhalterung selber bauen

Longboard Wandhalterung selber bauenDer ein oder andere ist nun schon länger bei der Longboard Community dabei und wird dieses Problem möglicherweise kennen: Es werden einfach zu viele Longboards auf zu wenig Raum oder man kann sein einzelnes Longboard nirgends ordentlich verstauen oder präsentieren. Und dieses Problem haben ja nicht nur Longboarder: Auch Besitzer von Skateboards oder Waveboards brauchen eine geeignete Möglichkeit, um ihre Boards komfortabel und sinnvoll unterzubringen. Viele greifen an dieser Stelle zur Longboard Wandhalterung, die je nach Modell auch mehrere Boards bei sich aufnehmen kann. In diesem Artikel wollen wir Dir ein paar Inspirationen mitgeben, wie du eine Longboard Wandhalterung selber bauen kannst.


Die Vorentscheidung: Welches Material für eine Longboard Wandhalterung?

Grundsätzlich sind Wandhalterungen für Boards in verschiedenen Materialen verfügbar. Dazu zählen beispielsweise Holz, Kunststoff, Metall oder Acrylglas. Bei einer Longboard Wandhalterung aus Holz kann nochmals in unterschiedliche Holzarten differenziert werden. Natürlich wirkt sich die Wahl der Holzart dann auf dem Gesamtpreis aus. Sie gehören neben den Wandhalterungen aus Metall zu den stabileren Varianten, da sie auch viele und schwere Longboards problemlos aushalten.

Sofern dir allerdings Holz oder Metall als Material nicht zusagt und die Stabilität der Longboard Wandhalterung für dein einzelnes Mini Longboard auch eher nachrangig ist, kannst du natürlich auch zur Kunststoff- oder Acrylglas-Variation greifen. Hier wird es aber schon schwerer, eigenständig das Material zu bearbeiten, da man dafür ein wenig Fachkenntnis und auch entsprechendes Werkzeug benötigt. 


Idee Nr. 1: Regalträger aus Holz

Diese Möglichkeit der Longboard Wandhalterung ist prinzipiell recht simpel: Alles was man braucht ist ein herkömmlicher Regalträger aus Holz und ein paar Schrauben zur Befestigung. Nun sucht man sich in seiner Wohnung eine geeignete freie Stelle, die sich im Idealfall auch zur Ausstellung seiner Boards gut eignet. An einer Wand wird der Regalträger in leicht schrägem Winkel angeschraubt, sodass das Longboard an den Wheels nicht herabrutscht und womöglich noch den Boden beschädigt.

Nun hängt man einfach sein Longboard senkrecht an den Wheels auf dem Regalträger auf. Somit schaffst du dir eine hübsche Präsentationsfläche für sein Longboard.

+ Braucht wenig Platz und setzt Longboard gut in Szene

– Verstauen mehrerer Longboards kaum möglich

Idee Nr. 2: Halterung aus Türknöpfen

Eine weitere Möglichkeit, eine Longboard Wandhalterung nach dem DIY-Prinzip zu erschaffen, ist die Verwendung von Türknöpfen oder Türstoppern als Halterung für das Lieblings-Longboard. Man benötigt dazu zwei Türknöpfe, die man parallel zueinander so an der Wand anbringt, dass sie die Wheels einer Longboard-Seite senkrecht tragen können. Dabei ist genaues Abmessen hier besonders wichtig. Diese Variante benötigt verhältnismäßig wenig handwerkliches Geschick und ist ein echter Hingucker in jeder Wohnung.

+ Sehr einfach, kann an nahezu jeder freien Wand platziert werden

– Einzelne Türknöpfe sind relativ teuer, nur Platz für ein Longboard


Idee Nr. 3: Longboard Rack selber bauen

Longboard Racks hat der ein oder andere vielleicht schon einmal im Fachhandel seines Vertrauens gesehen. Im Prinzip sieht ein Rack wie ein Regal aus, das statt Fächern mehrere kleine „Schlitze“ besitzt. In diese kann man dann seine Longboards waagerecht hineinlegen. Die Variationen von Longboard Racks sind weitreichend. Eine Möglichkeit ist die tatsächliche Wandhalterung, die rein optisch einem Bücherregal ähnelt. Und dann gibt es noch die etwas größeren Racks mit 1 Meter Höhe, die auf dem Boden abgestellt werden.

Mit den richtigen Materialien aus dem Baumarkt und ein klein wenig handwerklichem Können kann man sich sein Longboard Rack ganz einfach selber bauen. Am häufigsten wird dabei Holz als Material benutzt. Theoretisch lässt sich das Ganze auch aus Pappe konstruieren, was wiederum auf Kosten der Stabilität geht. Eine gute DIY-Anleitung findest du in diesem Guide aus dem Silverfish-Forum.

+ Kann mehrere Longboards tragen, viele Design-Variationen möglich

– Etwas Aufwand beim DIY

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.